Dienstleistungen Reshöft

AGB

AGB 2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen
von DJ Hanseatic Events (DHE)- Veranstaltungsmanagement

A. Allgemeines

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Leistungen von Marcus Reshöft
DHE - Veranstaltungsmanagement-
im weiteren nur DHE genannt, die vom Kunden beauftragt werden. Abweichenden Bedingungen des Kunden wird widersprochen. Mit Beauftragung von DHE durch den Kunden erkennt der Kunde diese allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

1. Vertragsgegenstand

1. Der Kunde beauftragt DHE mit den Vertragsleistungen entsprechend des zeitlich letzten Angebots von DHE. In der Regel erstrecken sich die Vertragsleistungen auf die Planung, Durchführung und Begleitung von Veranstaltungen (Events).
2. Es ist DHE gestattet, zur Erbringung ihrer Vertragsleistungen Unteraufträge an Dritte zu vergeben. Gemäß dem mit dem Kunden vereinbarten Leistungsumfang tritt DHE gegenüber Dritten als Generalunternehmer auf. Der Abschluss der Einzelverträge erfolgt - wenn nicht anders schriftlich vereinbart - unmittelbar zwischen DHE und den Dritten. Um eine reibungslose Durchführung des Auftrages zu gewährleisten, verpflichtet sich der Kunde, die Kommunikation mit Dritten ausschließlich durch DHE erfolgen zu lassen. Eine direkte Kontaktaufnahme des Kunden mit eventuellen Dritten unter Ausschluss von DHE ist nicht vorgesehen.

2. Durchführung der Vertragsleistungen

1. Die Durchführung der Vertragsleistungen erfolgt in enger Abstimmung zwischen dem Kunden und DHE.
DHE wird den Kunden über den Stand der Vorbereitung und die Durchführung der Leistungen informieren. Ist eine Partei mit der Arbeitsweise und dem Verhalten der anderen Partei in wesentlichen Punkten nicht einverstanden, so ist dies der anderen Partei unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Ansonsten gelten die Arbeitsweise und das Verhalten der anderen Partei als vertragsgemäß.
2. Der Kunde kann nach Erteilung des Auftrages angemessene Änderungen hinsichtlich der Vertragsleistungen verlangen. Sämtliche zusätzliche Kosten, die sich aus solchen vom Kunden gewünschten Änderungen ergeben, sind vom Kunden zu übernehmen. Änderungen können zur Verschiebung von verbindlichen und unverbindlichen Lieferterminen und Fristen führen, für DHE nicht einsteht.
3. Der Kunde stellt sicher, dass alle erforderlichen und/oder alle bei Erteilung des Auftrags vereinbarten Mitwirkungen des Kunden oder seiner Erfüllungsgehilfen rechtzeitig, im erforderlichen Umfang und für DHE kostenlos erbracht werden.
4. Der Kunde hat im Falle des Leistungsverzugs DHE schriftlich eine angemessene Nachfrist zu setzen, um den Verpflichtungen nachzukommen. Sollte DHE diesen Termin nicht einhalten, ist der Kunde berechtigt, den betreffenden Auftrag fristlos zu kündigen bzw. vom Vertrag zurückzutreten.
5. Bis zum Zeitpunkt der Kündigung bzw. des Rücktritts erbrachte Teilleistungen DHE sind entsprechend zu vergüten.

3. Geheimhaltung

1. Beide Parteien behandeln Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse der jeweils anderen Partei und Informationen, die sie von der jeweils anderen Partei erhalten haben und die nicht öffentlich zugänglich sind, vertraulich.
2. DHE verpflichtet Dritte, die zur Erfüllung der Leistung beauftragt wurden, zur Wahrung der Geheimhaltung nach Absatz 1.

4. Copyright / Urheberrecht

1. Das Urheberrecht an allen von der DHE oder ihren beauftragten Dritten erstellten Konzepten, Gestaltungen, Grafiken, Zeichnungen, Texten und sonstigen Unterlagen ist durch den Kunden zu wahren und darf von ihm nur im vereinbarten Vertragsumfang genutzt werden.
2. Weitergehende Nutzungen bedürfen der schriftlichen Genehmigung durch den Urheber.
3. Bearbeitung oder Veränderung der von DHE gestalteten Vertragsleistungen sind nur mit vorheriger Zustimmung mit DHE zulässig.
4. Nutzungsrechte für vom Kunden abgelehnte oder nicht ausgeführte Entwürfe verbleiben bei den Urhebern. Nutzt der Kunde Konzepte, die eine geistige, künstlerische oder sonstige Schöpfung von DHE oder von ihr beauftragter Dritter darstellen bzw. enthalten, außerhalb oder nach Beendigung dieses Vertrages, so ist eine gesonderte Honorarabsprache zu angemessenen Bedingungen zu treffen.

5. Gewährleistung und Haftung

1. Für die Erfüllung der nach diesem Vertrag und sämtlicher Aufträge im Rahmen dieses Vertrages zu erbringenden Leistungen haftet DHE mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns in den Grenzen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
2. DHE haftet nicht und übernimmt keine Gewährleistung für Fremdleistungen, die nicht von ihr im vereinbarten Leistungsumfang gem. 1. eingebracht werden. Jeder Schaden ist im Einzelnen unverzüglich ab dem Zeitpunkt der Kenntnisnahme schriftlich anzuzeigen und nachzuweisen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
3. Mängel an den Vertragsleistungen sind der DHE unverzüglich anzuzeigen. Dem Kunden steht das Recht zu, dass sämtliche Mängel an den Vertragsleistungen in angemessener Zeit und in wirtschaftlich zumutbarer Art behoben werden.
Sofern DHE den Mangel nicht behebt oder eine Behebung nicht möglich oder wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, kann der Kunde Minderung verlangen oder den Vertrag kündigen bzw. vom Vertrag zurücktreten. Schadenersatzansprüche bestehen im Übrigen nur, soweit der Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde oder es sich um die Verletzung von Kardinalpflicht handelt, bei denen DHE nur für den bei Vertragsschluss erkennbaren Schaden haftet.
4. Soweit das Gesetz keine Gewährleistungsrechte (Rücktritt, Minderung) vorsieht, bleiben die Schadenersatzsprüche des Kunden auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.
5. DHE tritt, soweit nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart, nicht als Veranstalter auf. Der Kunde übernimmt als Veranstalter die Verantwortung für sämtliche haftungsrechtlichen Angelegenheiten gegenüber jedermann.
6. Der Veranstalter ist verpflichtet, alle Auflagen gemäß der Verordnung über den Bau und Betrieb von Versammlungsstätten (Versammlungsstättenverordnung -VstättVO-) vom 20. September 2002 einzuhalten.
7. Der Veranstalter verpflichtet sich, eine Veranstalterhaftpflichtversicherung für Personen - und Sachschäden, bezogen auf den Veranstaltungstag, abzuschließen oder eine entsprechende Police vorzulegen. (Für öffentliche Veranstaltungen)

6. Entschädigungs- und Schadenersatzansprüche bei Vertragsrücktritt (Stornierungskosten)

1. Bei Stornierung einer Veranstaltung, gleich aus welchem Grund, steht DHE ein Anspruch auf Ersatz der ihr aus der Absage entstandenen Kosten zu.
2. Unabhängig davon verpflichtet sich der Kunde, entsprechend der nachstehenden Aufschlüsselung, einen Teil der vereinbarten Bruttovergütung sowie der vereinbarten Brutto-Zusatzkosten als Entschädigung zu zahlen:
Absage der Veranstaltung nach Vertragsabschluss = 20%
Absage der Veranstaltung nach Vertragsabschluss 12 bis 8 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 30%
Absage der Veranstaltung innerhalb der verbleibenden 8 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 50%
Absage der Veranstaltung innerhalb 2 Wochen vor dem Veranstaltungstag = 100% zzgl. weiterer Stornierungskosten aufgrund von Zusatzvereinbarungen, z.B. Catering, Technik, Bestuhlung, Personal etc., diese werden separat ausgewiesen und in Rechnung gestellt.
3. Berechnungsgrundlage der Stornogebühren sind die 100% Listenpreise. Rabattierungen oder Sonderabsprachen im Rahmen des Veranstaltungsangebotes werden nicht angerechnet.

4. Die Stornierung eines Auftrages bedarf der Schriftform.
5. Dem Kunden wird der Nachweis gestattet, dass der Schaden nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist.

7. Vergütung

1. Der Kunde zahlt die im Angebot aufgeführten und beauftragten Vergütungen. Sämtliche Preise verstehen sich ohne der gesetzlichen Umsatzsteuer. (Kleinunternehmerregelung)
2. Die oben genannten Kosten sind bei Vertragsabschluss fällig.
Jedoch vierzehn Tage nach Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.
3. Leistungen, die nicht im Angebot enthalten sind, werden nur gegen gesonderte Vergütung erbracht.
4. Eine Barzahlung ist nach Absprache auch möglich.

B. Vermietung

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für Vermietung von Sachen

DHE , insbesondere von Geräten und Anlagen zur Musikwiedergabe, Beleuchtungsanlagen, Videowiedergabe, Telekommunikation und Dekorationsmaterial.

1. Allgemeines

1. Vermietung und Lieferung erfolgen nur zu den nachstehenden Bedingungen. Abweichungen und Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung des Vermieters. Aus einem stillschweigenden Verzicht des Vermieters auf Beachtung der Schriftform bei abweichenden Regelungen und Nebenabreden in der Vergangenheit, kann kein Verzicht auf die Einhaltung der hierdurch berührten Bestimmungen der vorliegenden Bedingungen hergeleitet werden.
2. Etwaige Mietbedingungen des Mieters wird hiermit widersprochen. Sie verpflichten Vermieter auch dann nicht, wenn sie bei Vertragsabschluss nicht noch einmal ausdrücklich zurückgewiesen werden.
3. Die Unwirksamkeit oder Änderung einzelner Bedingungen berührt die Gültigkeit der übrigen nicht.

2. Angebot und Preise

1. Eine Bestellung gilt dann als angenommen,wenn sie vom Vermieter schriftlich bestätigt, oder die Sache übergeben ist. Ebenso bedürfen Ergänzungen und Abänderungen zu ihrer Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung des Vermieters. Sie erfolgen freibleibend.
2. Abbildungen, Maße und Gewichte in den Prospekten des Vermieters sind nur angenähert maßgebend. Eine Gewähr für ihre Einhaltung wird nicht übernommen.
3. Gebühren und sonstige Kosten, die mit der Erfüllung behördlicher Auflagen zusammenhängen, gehen zu Lasten des Mieters.
4. Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

3. Erfüllung

1. Wenn dem Vermieter die Beschaffung eines bestimmten Gerätes nicht möglich ist, kann er den Vertrag dadurch erfüllen, dass er gleichwertige Mietgegenstände bereitstellt.

4. Zahlungsbedingungen

1. Die Rechnungsstellung wird bei Bereitstellung vorgenommen. Der Vermieter ist berechtigt, Vorkasse oder Hinterlegung einer Sicherheit zu verlangen. Die Zahlung hat ungeachtet des Rechtes der Mangelrüge zu erfolgen. Aufrechnung und Zurückhaltung wegen irgendwelcher Gegenansprüche des Mieters sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn es sich um eine unbestrittene oder rechtskräftige Forderung handelt.
2. Bei nicht termingerechter Zahlung des Mieters ist der Vermieter berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem Diskontsatz der Deutschen Bundesbank, jedoch mindestens 9% p.a. pro angefangenen Monat, in Ansatz zu bringen.

5. Unterrichtungspflicht

1. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter unverzüglich Störungen der Mietsache mitzuteilen. Bei Verletzung dieser Pflicht kann der Vermieter Schadensansprüche gegenüber dem Mieter geltend machen.
2. Der Mieter unterrichtet den Vermieter unverzüglich über etwaige Änderungen, die im Zusammenhang mit der Mietsache stehen. Dies gilt insbesondere - bei Beschlagnahme, Pfändungen oder ähnlichen Maßnahmen Dritter, - bei Änderung der Betriebsverhältnisse für die Mietsache, die die Schädigung oder Gefährdung der Mietsache begründen oder erhöhen, - bei Konkurs oder Vergleichsanträgen über das Vermögen des Vermieters sowie im Falle der Liquidation des Geschäftsbetriebs des Mieters.
3. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter schriftlich Auskunft über den Ausstellungsort der Mietsache zu erteilen.

6. Untervermietung

1. Eine Untervermietung ist dem Mieter nur mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters gestattet
2. Die gelieferte Sache bleibt Eigentum des Vermieters. Es ist nicht gestattet, diese Sache mit Rechten Dritter zu belasten.

7. Gewährleistung und Haftung

1. Der Mieter oder dessen Beauftragter erklärt mit Empfang der Mietsache schriftlich die Mangelfreiheit der Mietsache.
2. Der Gewährleistungsanspruch gegen den Vermieter entfällt, wenn - bei offensichtlichen Mängeln nicht unverzüglich nach Feststellung des Mangels, dieser beim Vermieter schriftlich geltend gemacht wird,- der Mieter die ihm obliegenden Vertragspflichten nicht erfüllt, insbesondere seinen Zahlungspflichten nicht rechtzeitig nachkommt,- die Mietsache von Dritten oder durch den Einbau von Teilen fremder Herkunft verändert worden ist und der Schaden ursächlich im Zusammenhang mit der Veränderung steht,- der Mieter die Vorschriften über die Behandlung der Mietsache nicht befolgt,- Verschleiß oder Beschädigung auf fahrlässige oder unsachgemäße Behandlung zurückzuführen ist,- der Mieter dem Vermieter nicht die angemessene Zeit und Gelegenheit zur Vornahme aller notwendig erscheinenden Ausbesserungen und Ersatzlieferungen gewährt.
3. Eine über die bevorstehende Gewährleistung hinaus gehende Haftung des Mieters, insbesondere für Mangelfolgeschäden, wird nicht übernommen. Im Falle schuldhaft verspäteter Lieferung und Bereitstellung der Mietsache durch den Vermieter kann der Mieter nur Schadenersatz für die Ersatzbeschaffung verlangen, nicht dagegen für entgangenen Gewinn. Für unvorhergesehene Ereignisse übernimmt der Vermieter keine Haftung.

8. Rückgabe

1. Bei Ablauf der Mietzeit verpflichtet sich der Mieter, die Mietsache in einem mangelfreien Zustand an den Vermieter zurückzugeben. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter den Mietgegenstand in dem Zustand zurückzugeben, der dem Zustand bei Übergabe des Gerätes entspricht.

2. Der Vermieter ist verpflichtet, den Eingang des Mietgegenstandes sofort zu bestätigen.
Bei nicht rechtzeitiger Rückgabe verlängert sich die Mietzeit bis zur endgültigen Rückgabe, dem Vermieter steht für diese Zeit in jedem Falle Nutzungsentschädigung in Höhe des vereinbarten Mietzinses zu.

9. Besondere Pflichten des Mieters

1. Der Mieter ist verpflichtet, die gemietete Sache vor Beanspruchung in jeder Weise zu schützen, soweit erforderlich, für Wartung und Pflege der Mietsache zu sorgen notwendige Reparaturen, einschließlich Ersatzteile für die Erhaltung der Betriebsbereitschaft der Mietsache sofort sach- und fachgemäß unter Verwendung von Original- oder mit Zustimmung des Vermieters gleichwertiger Ersatzteile, auf seine Kosten durch den Vermieter vornehmen zu lassen.
Die Kosten für Reparaturen infolge Abnutzung gehen zu Lasten des Vermieters. Der Vermieter behält sich die Entscheidung vor, während der Mietzeit die erforderlichen Reparaturen auszuführen. Die erforderlichen Ersatzteile sind durch den Vermieter zu beziehen. Erklärt der Vermieter nicht unverzüglich auf Anfrage des Mieters, dass er die benötigten Ersatzteile in der selben Frist und mit nicht höheren Kosten wie der Mieter beschaffen werde, so ist der Mieter berechtigt, sich die Ersatzteile selbst zu beschaffen. Der Mieter ist nicht berechtigt, ohne vorherige Zustimmung des Vermieters Veränderungen des Mietgegenstandes, ins besondere An- und Einbauten, vorzunehmen sowie Kennzeichnungen die vom Vermieter angebracht wurden zu entfernen. Der Mieter darf weder Dritten Rechte an der Mietsache einräumen noch Rechte aus diesem Vertrag abtreten.
10. Verletzung der Pflichten und Schadenersatzbr>
1. Wird der Mietgegenstand nicht in vertragsgemäßem Zustand zurückgeliefert, so verlängert sich die Mietzeit um die Zeit, die zur Durchführung der vertragswidrig unterlassenen Reparaturen oder sonstigen Arbeiten unter normalen Verhältnissen arbeitstechnisch erforderlich ist.
11. Besichtigungsrecht und Untersuchung des Gerätes

1. Der Vermieter ist jederzeit berechtigt, den Mietgegenstand zu besichtigen oder durch einen Beauftragten besichtigen zu lassen.
2. Der Vermieter ist berechtigt, die vermietete Mietsache, jederzeit nach vorheriger Absprache mit dem Mieter über Tag und Zeit der Untersuchung, selbst zu untersuchen oder durch einen Beauftragten untersuchen zu lassen. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die Untersuchung in jeder Weise zu erleichtern. Die Kosten der Untersuchung trägt der Vermieter.

12. Werkarbeiten des Vermieters

1. Wenn Werkarbeiten, z.B. der Aufbau einer Anlage oder der Aufbau einzelner Geräte erfolgen, gelten die Bestimmungen dieses Absatzes.
2. Sofern derartige Werkarbeiten kostenlos durch den Vermieter erfolgen, haftet dieser nur bei grober Fahrlässigkeit. Die Haftung des Vermieters beschränkt sich der Höhe nach auf die Deckungssumme der betrieblichen Haftpflichtversicherung.
3. Der Mieter und Besteller des Werkes hat auf seine Kosten alles seinerseits Erforderliche zu tun, damit die Arbeiten rechtzeitig beginnen und ohne Störung durchgeführt werden können.
Vor Beginn der Arbeiten hat er dem Vermieter und Werksunternehmer die nötigen Angaben über die Lage verdeckt geführter Strom-, Gas- Wasser und ähnlicher Anlagen zu machen, insbesondere hat er dem Vermieter die zu beachtenden Unfallverhütungsvorschriften bekannt zu geben.
Werden durch Umstände, die der Vermieter nicht zu vertreten hat, Arbeiten unterbrochen, so geht die Gefahr für die bereits erbrachten Leistungen für die Dauer der Unterbrechung auf den Mieter über.
4. Über die Abnahme der Arbeiten des Vermieters ist eine Abnahmebescheinigung auszufüllen. Die Abnahme liegt mit Inbetriebnahme der Anlage vor.
5. Für fehlerhafte Arbeiten von beigestelltem Personal haftet der Vermieter nicht, wenn er nachweist, dass er weder fehlerhafte Anweisungen gegeben hat, noch seine Aufsichtspflicht verletzt hat.

13. Allgemein

1. Wird zwischen den Parteien anlässlich einer Open-Air Veranstaltung vereinbart, dass der Vermieter die Funktionen der Mietsache überwacht, hat der Vermieter insbesondere folgende Rechte:
Der Vermieter kann die Anlage außer Betrieb setzen oder ggf. abbauen, wenn durch das Wetter eine Gefahr für die Mietsache oder für die körperliche Unversehrtheit von anwesenden Personen besteht.
Der Vermieter kann die Anlage abschalten oder abbauen, wenn Krawall oder Aufruhr die Anlage gefährden. Wird gemäß den vorstehenden Voraussetzungen die Anlage außer Betrieb gesetzt oder abgebaut, ist der Mieter nicht berechtigt, daraus Schadenansprüche irgendwelcher Art gegen den Vermieter herzuleiten.
Soweit behördliche Genehmigungen für die Veranstaltung einer Open-Air Veranstaltung erforderlich ist, holt der Mieter auf seine Kosten diese Genehmigung ein. Für Schäden, die daraus entstehen, dass eine behördliche Genehmigung nicht vorliegt, haftet der Mieter allein.

14. Anweisungen des Vermieters

1. Für den Fall, dass dem Vermieter zur Kenntnis gebracht wird oder er eigene Kenntnis davon hat, dass durch das Aufstellen von Anlagen des Vermieters, Personen oder Sachen, auch eigene Sachen des Vermieters gefährdet sind, hat der Vermieter das Recht, Anweisungen zur Vermeidung von Gefahren zu geben. Der Mieter verpflichtet sich, auf mögliche Gefahren auch gegenüber Dritten hinzuweisen. Unterlässt der Mieter diesen Hinweis, stellt er den Vermieter aus allen sich ergebenen Schäden frei. Dieses gilt auch schon vor Abnahme der Anzeige.

15. Haftung des Mieters

1. Der Mieter haftet während des Mietzeitraums für alle Schäden, die aus der Benutzung, Verlust oder Beschädigung des Mietobjekts resultieren. Dies gilt auch für Schäden, die durch Dritte oder höhere Gewalt verursacht werden, wie Schäden durch Brand, Sturm, Unwetter, Hagel, Wasser, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus und Terrorismus. Das Mietobjekt ist durch den Vermieter nicht versichert. Der Vermieter rät daher, das Mietobjekt für die Dauer des Ereignisses zu versichern.
2. Tritt der Mieter von dem Mietvertrag zurück oder verweigert er aus einem anderen Grund die Annahme der Leistung des Vermieters, hat der Mieter Ersatz für die entstandenen Aufwendungen und geminderten Möglichkeiten einer anderweitigen Vermietung nach folgenden Bestimmungen zu zahlen. Im Folgenden wird unter Auftragsvolumen 100% der geschuldeten Leistungen des Mieters verstanden, das sich zusammensetzt aus dem Mietzins zzgl. ggf. vereinbarter Werklöhne und der Leistungen von durch den Vermieter beauftragten Sub-Unternehmen. Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Berechnung der nachfolgenden Fristen richtet sich nach dem Termin an dem der Mietvertrag zwischen den Parteien abgeschlossen wurde. Der Mieter hat danach bei einem Rücktritt folgende Rücktrittsgebühren zu entrichten:
Absage der Anmietung nach Vertragsabschluss, aber mehr als 4 Wochen vor Mietbeginn = 20% des Auftragsvolumens
Absage der Anmietung nach Vertragsabschluss 4 Wochen vor dem Mietbeginn = 30% des Auftragsvolumens
Absage der Anmietung innerhalb der verbleibenden 2 Wochen vor dem Mietbeginn = 60% des Auftragsvolumen
Bei Nichtabholung der Mietsache nach Fälligkeit schuldet der Mieter Schadenersatz in Höhe von 90% des Auftragsvolumens. Der Vermieter ist berechtigt, dem Mieter nach Fälligkeit eine kurze Nachfrist zu setzen und bei fruchtlosem Ablauf die Mietsache anderweitig zu vermieten.

C. Sonstige Bestimmungen

1. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.
2. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.
3. Für den Fall, dass die vertraglichen Vereinbarungen Veranstaltungsleistungen gemäß Ziffer A und Mietleistungen gemäß Ziffer B beinhalten, gelten für die Berechnung von Entschädigungs- und Schadenersatzansprüchen ausschließlich die Bestimmungen A 6.
4. Sollten bei der Durchführung der Veranstaltung GEMA Gebühren fällig werden, so zahlt diese der Kunde. Dieser verpflichtet sich ebenfalls, die diesbezüglichen Anmeldungen vorzunehmen, es sei denn, es werden schriftlich anderweitige Vereinbarungen getroffen.
5. Erfüllungsort und Gerichtsstand für Vollkaufleute und juristische Personen des öffentlichen Rechts ist Lübeck.
6. Verträge und sämtliche erteilten Aufträge unterliegen der Anwendung des Rechts der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Lübeck




Gewinnspiele Rechtliches

Allgemeine Teilnahme- und Durchführungsbedingungen für Gewinnspiele

Teilnahmebedingungen

Diese allgemeinen Teilnahme- und Durchführungsbedingungen gelten für Gewinnspiele, Verlosungen und Preisausschreiben, von DJ Hanseatic Events (im Folgenden auch "wir"), Lockwischer Weg 8 23568 Lübeck, auf unserer Website und unseren Plattformen (Soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook und Twitter, Blogs, o.ä.) ausgerichtet und abgewickelt werden. Die Aktion ist jeweils befristet auf den im jeweiligen Beitrag genannten Zeitraum und erfolgt zu den hier genannten Konditionen. Wer diesen Konditionen nicht zustimmt, darf am Gewinnspiel nicht teilnehmen.





Gewinnspiele über soziale Netzwerke

Facebook

Eine mittels Liken und Kommentieren durchgeführte Gewinnaktionen ist kein Teil des Facebook-Netzwerks und wird von Facebook weder angeboten, betreut noch unterstützt. Der Veranstalter dieses Gewinnspiels ist DJ Hanseatic Events. Alle außerhalb Facebooks vom Teilnehmer angegebenen Daten (z. B. via E-Mail) werden in keiner Weise an Facebook übermittelt. Die von Teilnehmenden angegebenen Daten werden ausschließlich für die Gewinnbenachrichtigung und die Realisierung des Gewinns – z. B. den Versand des Gewinns – genutzt.



Instagram

Eine mittels Liken und Kommentieren durchgeführte Gewinnaktionen ist kein Teil des Instagram-Netzwerks und wird von Instagram weder angeboten, betreut noch unterstützt. Der Veranstalter dieses Gewinnspiels ist DJ Hanseatic Events. Alle außerhalb Instagrams vom Teilnehmer angegebenen Daten (z. B. via E-Mail) werden in keiner Weise an Instagram übermittelt. Die von Teilnehmenden angegebenen Daten werden ausschließlich für die Gewinnbenachrichtigung und die Realisierung des Gewinns – z. B. den Versand des Gewinns – genutzt.



Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Teilnahme sollte höchstpersönlich vom Teilnehmer mit seinem eigenen Account durchgeführt werden. Darüber hinaus muss der Teilnehmer Fan der entsprechenden Social-Media Seite sein, auf der das Gewinnspiel veröffentlicht wurde. Die Teilnahme mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen ist nicht erlaubt. MitarbeiterInnen von DJ Hanseatic Events und ihre Angehörigen sind von der Gewinnspielteilnahme ausgeschlossen. Teilnehmer, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, werden vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Die Teilnahme an der Gewinnaktion erfolgt ausschließlich im Rahmen dieser Teilnahmebedingungen. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.



Registrierung zur Teilnahme

Die Nutzer, die an der Verlosung / den Gewinnspielen teilnehmen möchten, müssen über ihr Facebook-/Instagram-Profil erreichbar sein, damit wir in der Lage sind, den Nutzer über seinen Gewinn zu informieren. Darüber hinaus wird mit Teilnahme eingewilligt, dass der Facebook-/Instagram-Profilname im Falle eines Gewinns auf der entsprechenden Facebook-/Instagram-Seite veröffentlicht wird. Wenn keine genaueren Informationen zur Teilnahme im jeweiligen Gewinnspiel-Posting angegeben sind, ist zur Teilnahme ein „Liken“ der Seite, des Posts und ein Kommentar unter dem Post notwendig.



Ausschluss von Teilnehmern

Falsche Angaben (Name und E-Mail-Adresse) können zum Ausschluss von der Verlosung führen. Ebenso führt die mehrfache Teilnahme mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen/Accounts zum Ausscheiden aus der Verlosung und der Gewinnverteilung. Jeder erkannte Versuch einer Manipulation führt zum sofortigen Ausschluss. Ein Kommentar mit Werbelink (z. B. Affiliate) zählt nicht als Teilnahme und wird gelöscht, es sei denn, das Gewinnspiel setzt dies zur Teilnahme voraus.



Start und Dauer des Gewinnspiels, Gewinn und Feststellung der Gewinner bzw. des Gewinners

Beginn, Start und Dauer des Gewinnspiels sowie der Gewinn werden im jeweiligen Posting auf dem Social-Media Account bekanntgegeben. Die Feststellung des Gewinners bzw. der Gewinner erfolgt durch DJ Hanseatic Events per Zufallslosung (Zufallsprinzip) unter der Auswahl von allen Teilnehmern. Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar. Gewinnansprüche sind höchstpersönlich und nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Ende der Verlosung und Gewinnbenachrichtigung

Sobald ein Gewinner ermittelt und dies auf der Facebook-/Instagram-Seite veröffentlicht wurde, endet die Verlosung. DJ Hanseatic Events behält sich vor, die Verlosung zu jedem Zeitpunkt und ohne Angabe von Gründen zu beenden. Der oder die Gewinner werden unter dem Gewinnspielposting oder in einem neuen Beitrag markiert und/oder per persönlicher Nachricht informiert und/oder mit Namen/Profilbild in Fotoform dargestellt. Der Teilnehmer ist sich bewusst, dass Nachrichten über Facebook im „Sonstiges“-Ordner landen können und somit nicht unmittelbar für DJ Hanseatic Events sichtbar sind. Für den Teilnehmer empfiehlt sich der Aufruf des Gewinnspielpostings ca. 24 Stunden nach Ablauf des Teilnahmeschlusses, um sich somit eigenständig über den Namen des/der aufgeführten Gewinner(s) zu informieren. Der Gewinnanspruch löst sich auf, wenn binnen einer Woche keine Rückmeldung auf eine Gewinnbenachrichtigung erfolgt.



Gewährleistungsausschluss

DJ Hanseatic Events übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die sich aus einer Teilnahme der Verlosung ergeben können. Wir haften nicht für Gewinnspielbeiträge (z. B. Kommentare, Links oder Bilder), die rechtswidrig sind. Die Beiträge dürfen keine Beleidigungen, unwahren Tatsachenbehauptungen, Wettbewerbs-, Marken oder Urheberrechtsverstöße enthalten. Nutzer müssen für etwaige Rechtsverstöße einstehen. Wir haften insbesondere nicht dafür, dass die Verlosung den Erwartungen und Vorstellungen der Teilnehmer entspricht; dass der Mailserver jederzeit erreichbar ist; dass alle Daten stets rechtzeitig und fehlerfrei übertragen werden; dass die von uns eingesetzte Software dauerhaft einwandfrei funktioniert; dass Daten aufgrund von technischem oder menschlichen Versagen gelöscht werden oder verloren gehen.



Schlussbestimmungen

Mit der Teilnahme (Liken, Kommentieren des Gewinnspielbeitrages, Hochladen von Bildern) stimmt der Nutzer den obigen Teilnahmebedingungen und den Datenschutzrichtlinien zu. Die Teilnahmebedingungen sowie das Gewinnspiel unterliegen dem deutschen Recht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen unberührt.




Zusatzbestimmungen für das Gewinnspiel „DJ Hanseatic Events Feierpaket mit DJ“

Die nachfolgend aufgeführten Zusatzbestimmungen, sind eine Ergänzung zu den oben aufgeführten Allgemeinen Teilnahme- und Durchführungsbedingungen für Gewinnspiele



1. Start / Dauer des Gewinnspiels / Gewinn / Feststellung der Gewinner

1.1 Das Gewinnspiel beginnt am 31.08.2020 um 20:00 Uhr MEZ mit Veröffentlichung des Gewinnspielposts auf unseren Social-Media Accounts, durch Informationen in unserem über den Postweg oder per E-Mail versandten Schreiben, sowie durch Information auf weiteren in Printmedien oder online veröffentlichten Beiträgen.

1.2 Das Gewinnspiel endet am 31.04.2025 um 23:59 Uhr MEZ. Der Gewinner wird bis zum 15.03.2019 bekanntgegeben.

1.3 Der Gewinn wird wie im Gewinnspiel ausgeschrieben:
Der Gewinn muss Seitens des Gewinners, in terminlicher Abstimmung mit DJ Hanseatic Events hinsichtlich der Verfügbarkeit, innerhalb eines Zeitraumes von 18 Monaten, spätestens jedoch bis zum 01.06.2026, eingelöst werden. Geschieht dies nicht, verfällt der Gewinn.
Der gesamte Ablauf und Abend wird Kameratechnisch in Form von Film-, Ton- und Fotoaufnahmen begleitet.

1.4 Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ausgewählt. Die Feststellung des Gewinners erfolgt durch DJ Hanseatic Events per Zufallslosung (Zufallsprinzip) unter der Auswahl von allen Teilnehmern.

1.5 Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar. Gewinnansprüche sind höchstpersönlich und nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



2. Voraussetzungen zur Teilnahme am Gewinnspiel


2.1 Eine Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt ausschließlich durch das Folgen von mindestens einem unserer DJ Hanseatic Events Social-Media Accounts bei Facebook oder Instagram und durch kommentieren eines der Gewinnspiel-Postings. Unabhängig von der Anzahl der abgegebenen Kommentare, kann jeder Teilnehmer nur einmal an der Verlosung teilnehmen, mehrfache teilnahmen erhöhen nicht die Chance sondern führen zum Ausschluss aus den Verlosungen.

2.2 Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer auf einem der Social-Media Accounts von DJ Hanseatic Events kommentieren. Bei verlosung von Party Paketen müssen Sie uns mitteilen warum DJ Hanseatic Events ausgerechnet zu ihnen kommen sollte.

2.3 Jeder Teilnehmer, der die im Posting genannten Teilnahmebedingungen erfüllt, nimmt an den Gewinnziehungen teil. Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können, benötigt der Teilnehmer einen eigenen Social-Media Account. Die Auslosung erfolgt nach Teilnahmeschluss des Gewinnspieles, wie im Post angekündigt.
Teilnahmeschluss und der Gewinnspielzeitraum sind den AGB angegeben.

2.4 Teilnehmer, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder diese Teilnahmebedingungen verstoßen oder anderweitig versuchen, das Gewinnspiel auf irgendeine Art (z.B. technisch) zu manipulieren, können von DJ Hanseatic Events vom Gewinnspiel ausgeschlossen werden. In diesen Fällen kann der Gewinn auch aberkannt oder zurückgefordert werden.



3. Annahme des Gewinns

Der Gewinner werden bis spätestens um 31.04.2025 über eine Antwort auf dessen Kommentar benachrichtigt und aufgefordert sich zurückzumelden um den Gewinn zu erhalten. Die Annahme des Gewinns muss durch den Teilnehmer innerhalb von 3 Werktagen nach Benachrichtigung gegenüber DJ Hanseatic Events schriftlich per E-Mail an die genannte Adresse info@dj-hanseatic.de erklärt werden. In dieser E-Mail müssen der teilgenommene Nutzername sowie Vor- und Nachnamen und Adresse (Straße, Hausnummer, Telefonnumer, PLZ, Wohnort) und Geburtsdatums zurückgemeldet werden. Bestehen Zweifel an der Volljährigkeit des/der Gewinners/in, so hat er/sie auf Aufforderung seine Volljährigkeit in geeigneter Form nachzuweisen.
Unterbleibt eine fristgemäße Annahme oder abgabe der geforderten Dokumente, so verfällt der Gewinnanspruch und DJ Hanseatic Events ist berechtigt, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Teilnehmer, die keinen Preis gewonnen haben, werden nicht benachrichtigt.

Jeder Teilnehmer hat die Chance eine vergünstigte, nach teilnahme an diesem Gewinnspiel, eine Hochzeit in Deutschland zu erhalten. Einfach Anfragen für weitere Details: 0176/38358256 Danke fürs durchlesen.

4. Änderung der Teilnahmebedingungen / Beendigung des Gewinnspiels

DJ Hanseatic Events behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel einzustellen oder die Teilnahmebedingungen jederzeit zu verändern, falls unvorhergesehene oder außerhalb des Einflussbereichs von DJ Hanseatic Events liegende Umstände eintreten, die eine planmäßige Durchführung des Gewinnspiels beeinträchtigen oder verhindern und DJ Hanseatic Events unter Berücksichtigung von Treu und Glauben nicht zugemutet werden kann, an der Durchführung des Gewinnspiels generell bzw. gemäß den geltenden Teilnahmebedingungen festzuhalten und die Teilnehmer nicht in unzumutbarer Weise benachteiligt werden. Zu diesen Umständen zählen unter anderem der Ausfall oder die Beeinträchtigung von Hard- oder Software, das nicht autorisierte Eingreifen Dritter sowie rechtliche Beanstandungen, die die Fortsetzung des Gewinnspiels verhindern.



5. Datenschutzerklärung

Die von den Teilnehmern mit der Teilnahme übermittelten Daten (Vorname/Nachname, postalische Adresse, E-Mailadresse) werden für die Dauer des Gewinnspiels gespeichert und nicht ohne Einverständnis an Dritte weitergegeben oder diesen zur Nutzung überlassen. Die übermittelten Daten werden nach Abschluss des Gewinnspieles unverzüglich gelöscht.



6. Urheberrecht und Rechteeinräumung


6.1 Der Teilnehmer erklärt sich mit der kostenfreien Nutzung und Veröffentlichung aller im Zuge des gewonnen Feierpaket mit DJ angefertigten Bewegtbildern, Tonaufnahmen, Fotos und Texte zu eigenen Werbezwecken von DJ Hanseatic Events auf sämtlichen Social-Media Kanälen und in allen anderen Medien (insbesondere in Social Media Plattformen und auf der Internetseite https://www.dj-hanseatic.de einverstanden. Der Teilnehmer räumt zu diesem Zweck DJ Hanseatic Events ein einfaches sowie räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den Inhalten für alle in Betracht kommenden Nutzungsarten (einschließlich das Recht zur Vervielfältigung und Verbreitung) ein.
6.2 DJ Hanseatic Events ist zur Übertragung der Nutzungsrechte bzw. zur Einräumung abgeleiteter Nutzungsrechte ohne Einwilligung des Urhebers an Dritte nicht berechtigt.



7. Haftungsbeschränkung

DJ Hanseatic Events wird mit der Bereitstellung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt. DJ Hanseatic Events haftet nur für Schäden, welche von DJ Hanseatic Events oder einem seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig oder durch die Verletzung von Kardinalspflichten verursacht wurde. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden durch die Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit. Voranstehende Haftungsbeschränkung gilt insbesondere für Schäden, durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung von Daten o. ä., bei Störungen der technischen Anlagen oder des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren.



Gewinnspiele auf dieser Website

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. MitarbeiterInnen von DJ Hanseatic Events und ihre Angehörigen sind von der Gewinnspielteilnahme ausgeschlossen.



Registrierung zur Teilnahme – E-Mail

Zur Teilnahme an der Verlosung oder dem Gewinnspiel muss eine gültige E-Mail-Adresse angegeben, unter der die Teilnehmenden erreicht werden können. Darüber hinaus wird mit Teilnahme eingewilligt, dass der angegebene Name im Falle eines Gewinns auf unserer Website und in weiteren Plattformen oder Postings in gekürzter Form veröffentlicht wird. Außerdem ist eine Bestätigung des Newsletter-Abonnements vonnöten. Der Newsletter ist kostenlos und kann jederzeit kostenlos abbestellt werden. Um gewinnen zu können ist es aber nötig, dass ein aktuelles Abonnement besteht. Dazu muss nach Teilnahme in der erhaltenen E-Mail das Abo bestätigt werden – erst dann ist die Gewinnspielteilnahme gültig. Je nach Art des Gewinnspiels kann eine weitere Aktion für den Gewinn erforderlich sein – z. B. die Beantwortung einer Frage. Dies geht aus dem jeweiligen Beitrag auf unserer Website bzw. dem Blog hervor.



Ausschluss von Teilnehmern

Falsche Angaben (Name, Handynummer, E-Mail-Adresse) können zum Ausschluss von der Verlosung führen. Ebenso führt die mehrfache Teilnahme mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen/Accounts zum Ausscheiden aus der Verlosung und der Gewinnverteilung. Jeder erkannte Versuch einer Manipulation führt zum sofortigen Ausschluss.



Start und Dauer des Gewinnspiels, Gewinn und Feststellung der Gewinner bzw. des Gewinners

Beginn, Start und Dauer des Gewinnspiels sowie der Gewinn werden im jeweiligen Beitrag auf der Webseite bekanntgegeben. Die Feststellung des Gewinners bzw. der Gewinner erfolgt durch DJ Hanseatic Events per Zufallslosung (Zufallsprinzip) unter der Auswahl von allen Teilnehmern. Der Gewinn ist nicht in bar auszahlbar. Gewinnansprüche sind höchstpersönlich und nicht übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Ende der Verlosung und Gewinnbenachrichtigung

Sobald ein Gewinner ermittelt und der gekürzte Name im jeweiligen Posting und/oder Beitrag veröffentlicht wurde, endet die Verlosung. DJ Hanseatic Events behält sich vor, die Verlosung zu jedem Zeitpunkt und ohne Angabe von Gründen zu beenden. Der oder die Gewinner werden unter dem Gewinnspielposting oder in einem neuen Beitrag erwähnt und/oder per E-Mail oder Telefonisch über ihren Gewinn informiert. Es empfiehlt sich der Aufruf des Gewinnspielpostings ca. 24 Stunden nach Ablauf des Teilnahmeschlusses, um sich eigenständig über den Namen des/der aufgeführten Gewinners/Gewinner zu informieren. Der Gewinnanspruch löst sich auf, wenn binnen einer Woche keine Rückmeldung auf eine Gewinnbenachrichtigung erfolgt. Wenn die Gewinnspiele in Kooperation mit Externen erfolgen, die auch den Versand der Gewinne übernehmen, werden zur Erfüllung des Versands die Adressdaten der Gewinner an die jeweiligen Kooperationspartner herausgegeben.



Gewährleistungsausschluss

DJ Hanseatic Events übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die sich aus einer Teilnahme der Verlosung ergeben können. Wir haften nicht für Gewinnspielbeiträge (z. B. Kommentare, Links oder Bilder), die rechtswidrig sind. Die Beiträge dürfen keine Beleidigungen, unwahren Tatsachenbehauptungen, Wettbewerbs-, Marken oder Urheberrechtsverstöße enthalten. Nutzer müssen für etwaige Rechtsverstöße einstehen. Wir haften insbesondere nicht dafür, dass die Verlosung den Erwartungen und Vorstellungen der Teilnehmer entspricht; dass der Mailserver jederzeit erreichbar ist; dass alle Daten stets rechtzeitig und fehlerfrei übertragen werden; dass die von uns eingesetzte Software dauerhaft einwandfrei funktioniert; dass Daten aufgrund von technischem oder menschlichen Versagen gelöscht werden oder verloren gehen.



Schlussbestimmungen

Mit der Teilnahme stimmt der Nutzer den obigen Teilnahmebedingungen und unserer Datenschutzrichtlinien zu. Die Teilnahmebedingungen sowie das Gewinnspiel unterliegen dem deutschen Recht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen unberührt. ALLE RECHTE VORBEHALTEN!